Brustvergrößerung mit Eigenfett (Lipofilling)

Brustvergrößerung mit Eigenfett
(Lipofilling)

Brustvergrößerung mit Eigenfett
(Lipofilling)

Brustvergrößerung mit Eigenfett
(Lipofilling)

Neben der Brustvergrößerung mit Implantaten steht alternativ die Eigenfettmethode (Lipofilling) zur Verfügung. Diese richtet sich vor allem an Frauen, die ein Silikonimplantat eher als störend empfinden, sich aber dennoch etwas mehr Fülle und Volumen wünschen.

Neben der Brustvergrößerung mit Implantaten steht alternativ die Eigenfettmethode (Lipofilling) zur Verfügung. Diese richtet sich vor allem an Frauen, die ein Silikonimplantat eher als störend empfinden, sich aber dennoch etwas mehr Fülle und Volumen wünschen.

MÖGLICHKEITEN

MÖGLICHKEITEN

Das Lipofilling ist nicht nur für eine moderate Volumengebung, sondern auch zur Auffüllung bei Formdefekten (z.B. bei angeborenen Fehlbildungen wie der tubulären Brustdeformität, Asymmetrien oder nach Brustkrebs-Operation) bestens geeignet. Die Vorteile vom Eigenfett liegen vor allem in der Möglichkeit der Gewebsmodulation und dass das Risiko einer Kapselfibrose – wie dies bei Silikonimplantaten der Fall ist – nicht vorkommt. Da es sich um körpereigenes Material handelt, ist es bestens verträglich und die Brust fühlt sich sehr natürlich an. Darüber hinaus verbessert sich auch das Hautbild – ein positiver Nebeneffekt, der sich besonders bemerkbar macht, wenn die Brust z.B. im Rahmen einer Krebserkrankung bestrahlt wurde.

Voraussetzung für ein Lipofilling ist, dass an anderen Körperstellen ausreichend Fettgewebe zur Entnahme vorhanden ist. Problemzonen wie Bauch oder Hüften lassen sich somit gleich mit behandeln.

Das endgültige Ergebnis der Behandlung ist erst nach ein paar Monaten sichtbar, denn ca. 1/3 der eingegebenen Fettzellen finden keinen Anschluss ans Blutsystem und werden vom Körper wieder abgebaut. In manchen Fällen sind daher 1-2 weitere Sitzungen erforderlich, um das gewünschte Ergebnis zu erreichen

Gerne berate ich Sie in meiner Sprechstunde ausführlich die verschiedenen Methoden zur Brustvergrößerung und finde gemeinsam mit Ihnen heraus, welche die für Sie geeignete ist.

KURZINFORMATIONEN

  • OP-Dauer
  • 1 – 2 Stunden

  • Anästhesie
  • Vollnarkose

  • Klinikaufenthalt
  • ambulant oder stationär

  • Verhalten
  • körperliche Schonung, Kompression vermeiden

  • Bettruhe
  • nein

  • Nachbehandlung
  • Locker sitzender BH ohne Bügel für 4 Wochen, evtl. Kompressionswäsche an der Entnahmestelle

  • Erholungszeit
  • ca. 1 Woche

  • Sport
  • nach 4 Wochen

  • Ergebnis
  • 20-40% Verlustrate, nach Einheilen lebenslange Haltbarkeit bei Gewichtskonstanz

KURZINFORMATIONEN

  • Indikation

    Mammahypoplasie, Brustfehlbildung, Asymmetrie, Brustaufbau nach Brustkrebs

  • OP-Dauer

    1 – 2 Stunden

  • Anästhesie

    Vollnarkose

  • Klinikaufenthalt

    ambulant oder stationär

  • Verhalten

    körperliche Schonung, Kompression vermeiden

  • Bettruhe

    nein

  • Nachbehandlung

    Locker sitzender BH ohne Bügel für 4 Wochen, evtl. Kompressionswäsche an der Entnahmestelle

  • Erholungszeit

    ca. 1 Woche

  • Sport

    nach 4 Wochen

  • Ergebnis

    20-40% Verlustrate, nach Einheilen lebenslange Haltbarkeit bei Gewichtskonstanz